Skip to main content

Laserdrucker Test – So finden Sie den passenden Laserdrucker!

Laserdrucker TestAuf unserer Website finden Sie sämtliche Informationen, die Sie benötigen, um einen Laserdrucker auszuwählen. In unserem umfassenden Laserdrucker Test beschäftigen wir uns mit verschiedenen Kategorien. So können Sie Ihren Drucker gezielt nach den Kriterien auswählen, die für Sie oder Ihr Unternehmen von besonderer Bedeutung sind. In jedem einzelnen Laserdrucker Test erhalten Sie eine Übersicht über die Stärken und Schwächen der Geräte.

1234
Brother MFC-9142CDN Kompaktes Multifunktionsgerät HP LaserJet Pro MFP M277dw Laser Multifunktionsdrucker Brother HL-L8250CDN Farblaserdrucker Brother MFC-L2700DW Monolaser-Multifunktionsgerät
Modell Brother MFC-9142CDN Kompaktes MultifunktionsgerätHP LaserJet Pro MFP M277dw Laser MultifunktionsdruckerBrother HL-L8250CDN FarblaserdruckerBrother MFC-L2700DW Monolaser-Multifunktionsgerät
Eigenschaften

Farbdrucker, Kopierer, Scanner, Fax

Farbdrucker, Kopierer, Scanner, Fax

Farbdrucker, Leisemodus

Schwarzweiß Drucker, Kopierer, Scanner, Fax

Geschwindigkeit22 Seiten pro Minute18 Seiten pro Minute14 Seiten pro Minute26 Seiten pro Minute
Auflösung2.400x600 Dpi600x600 Dpi2.400 x 600 Dpi2400 x 600 Dpi
AirPrint fähig
Duplexdruck (beidseitig)
LAN | WLAN
USB-Anschluss
DetailsPreis prüfen auf .* DetailsPreis prüfen auf .* DetailsPreis prüfen auf .* DetailsPreis prüfen auf .*

Laserdrucker Test – ein erster Überblick

Laserdrucker TestEs ist uns ein besonderes Anliegen, ehrliche Testberichte zu erhalten und uns nicht nur auf Zahlen zu beschränken. Darum integrieren wir Kundenmeinungen in die Testberichte. Die unterschiedlichen Preiskategorien machen es Ihnen einfacher, gezielt nach dem Drucker zu suchen, in den Sie Ihr Geld investieren möchten. Es gilt jedoch viele Details zu beachten. Nicht jedes Büro benötigt einen Farbdrucker. Eine Grafikagentur wird kaum auf einen hochwertigen Farbdrucker verzichten können.
Teils stehen die Druckkosten im Vordergrund, teils die Qualität. Umfassende Funktionen können zwar sehr nützlich sein. Aber wenn der Drucker nur von einem fest installierten Computer zugegriffen werden soll, so erübrigen sich WLAN oder Airprint.

Steht der Drucker im heimischen Büro, spielen die Feinstaubwerte eine wichtige Rolle. In einem speziell eingerichteten Abstellraum sind diese Werte eher zu vernachlässigen. All diese Kriterien sind für Ihre Kaufentscheidung essentiell. Dieser Laserdrucker Test dient damit nicht nur dazu, schnell eine Entscheidung fällen zu können. Sondern auch dazu, Sie über alle relevanten Details aufzuklären.
Neben der ganzen Technik muss auch die Bedienbarkeit gewährleistet sein. Das beste Produkt hilft nur wenig, wenn vor jedem Druck die Bedienungsanleitung zur Hand genommen werden muss.
 

Preise im Laserdrucker Test

Laserdrucker testQualität gibt es nicht umsonst. Viele kennen diesen Spruch und sicherlich hat er auch seine Berechtigung. Genauso gilt jedoch auch, dass nicht alles, was glänzt, Gold ist. Neben den reinen Produktionskosten lassen sich diverse Hersteller ihren Namen gut bezahlen. Es gibt daher einige günstige Laserdrucker, die durchaus überzeugend sind.

Wird ein Laserdrucker für Zuhause benötigt, so werden meist nicht sehr hohe Ansprüche an die Druckqualität gestellt. Ein kleiner Laserdrucker ist bereits unter 100 Euro erhältlich. Dabei muss die Qualität keineswegs schlecht sein und kann für die heimischen Bedürfnisse völlig ausreichend sein. Bei wenigen Ausdrucken reicht der Toner für eine lange Zeit, sodass keine hohen Folgekosten zu erwarten sind.

Wichtige Unterscheidungsmerkmale

Laserdrucker TestZwischen Monochrom-Laserdruckern (Schwarzweiß) und Farblaserdruckern  muss unterschieden werden. Farblaserdrucker sind deutlich teurer, bieten dafür die Möglichkeit, sämtliche Ausdrucke mit nur einem Gerät zu erledigen.
Ein kompakter Laserdrucker, welcher gut ins Büro passt, ist kostspieliger als ein Drucker, der separat stehen muss.
Im unserem Laserdrucker Test stellen wir Ihnen daher Laserdrucker der verschiedenen Preiskategorien vor.

Günstige Einstiegsmodelle für das kleine Büro oder den Heimgebrauch. Mittlere Multifunktionslaserdrucker oder auch hochpreisige WLAN Laserdrucker finden in unserem Laserdrucker Test ihren Platz.

Ein wichtiges Beurteilungskriterium ist dabei, ob der erhöhte Preis sich rechtfertigen lässt. Wer einen Laserdrucker kaufen möchte. Muss sich Gedanken darüber machen, ob eine einmalige höhere Investition erfolgen soll. Oder ob das Gerät spartanisch ausgestattet und günstig sein soll.
Ein Laserdrucker Multifunktionsgerät erledigt neben dem Druck diverse weitere Funktionen. Es ist allerdings längst nicht in jeder Firma ein Laserdrucker mit Scanner erforderlich. 

Die höchste Preiskategorie überzeugt in dem Laserdrucker Test vor allem durch die Verwendung hochwertiger Materialien. So soll eine schnelle Abnutzung vorgebeugt werden, damit der Laserdrucker auch ein hohes Druckaufkommen bewältigen kann.

Die Geschwindigkeit verschiedener Modelle im Laserdrucker Test

Laserdrucker testNeben dem Preis ist es vor allem die Geschwindigkeit, die den meisten Anwendern am Herzen liegt. Was nützt ein guter Laserdrucker, der extrem langsam ist? An dieser Stelle ist es wichtig, dass die Kategorien „Laserdrucker farbig“ und „schwarz-weiß“ nicht vermischt werden. Drucker, welche Farbdrucke ermöglichen, sind generell deutlich langsamer als reine Schwarz-Weiß-Drucker.
Die Geschwindigkeit reicht von langsam bis extrem schnell. Kleinere Geräte sind tendenziell eher langsamer. Gegenüber Tintenstrahldruckern sind Laserdrucker allerdings klar im Vorteil. Sie schaffen auch bei kleineren Modellen eine deutlich höhere Druckgeschwindigkeit erreicht.
Für den Heimgebrauch werden nur selten hohe Anforderungen in diesem Bereich gestellt. Viel entscheidender ist die Frage, wie viel Zeit der Drucker benötigt, um hochzufahren.
Wird der Drucker nur selten benutzt, so sollte er, falls er eingeschaltet wird. Möglichst schnell starten. Im Büro ist der Drucker hingegen meist den ganzen Tag eingeschaltet. Hier spielt der Wechsel vom Standby- zum aktiven Betrieb eine entscheidende Rolle. Zudem sollte der Stromverbrauch im Standby-Modus moderat ausfallen. 

Verbrauchskosten im Laserdrucker Test

Geschwindigkeit und Preis sind sicherlich die Kriterien, auf die viele Anwender zuerst schauen. Auch wenn diese beiden Punkte nicht zu verachten sind, sind es oftmals die langfristigen Kosten, die stören. Daher widmen wir uns in unserem Laserdrucker Test ausführlich dem Bereich der Folgekosten.

Wird ein Laserdrucker gekauft, beinhaltet dieser meist einen Toner. Egal, ob Schwarz-Weiß- oder Farbgeräte für Sie im Fokus stehen, beide Gerätetypen liefern standardmäßig einen ersten Toner mit. Dieser Toner ist jedoch deutlich weniger gefüllt als ein Toner, der später angeschafft werden muss. Um weitere Ausdrucke anfertigen zu können.
Die Kapazität des ersten Toners schwankt von Modell zu Modell. Es finden sich jedoch nur wenige Laserdrucker, deren Toner mehr als 50 % der üblichen Tonermenge beinhaltet.

Viele Anwender, die einen eher günstigen Laserdrucker gekauft haben. Sind im Nachhinein enttäuscht über die horrenden Kosten, die bei der Anschaffung des ersten Toners drohen. Schnell können hier zwischen 100 und 300 Euro fällig werden. Bei einigen Farblaserdruckern sind die Kosten sogar noch höher.
Diese einmalige Anschaffung relativiert sich allerdings schnell, da Sie sehr viele Ausdrucke mit nur einem Toner anfertigen können. Hochwertigere Modelle bieten meist Vorteile bei den Langzeitkosten, weshalb dieses Kriterium in einem Laserdrucker Test nicht fehlen darf.

Je nach Bedarf empfiehlt sich die Anschaffung eines teureren Modells, um die Verbrauchskosten gering zu halten. Nicht jedes Modell, welches mehr kostet, bietet einen entsprechenden Mehrwert. Sodass wir die einzelnen Geräte in unserem Laserdrucker Test genau unter die Lupe genommen haben. 

Verbrauchskosten senken durch Toner von Drittherstellern
Je nach Modell können Sie auch Toner von Drittherstellern für Ihren Laserdrucker nutzen. Diese Praxis ist allerdings bei Tintenstrahldruckern deutlich häufiger zu finden. Nicht jedes Modell verfügt über die Möglichkeit. Falls dies für Sie von Interesse sein sollte, bieten sich etwas ältere Modelle an. Für neu auf dem Markt erschienene Laserdrucker finden sich nur selten entsprechende Alternativtoner.
Die Hersteller selbst weisen jedoch darauf hin, dass ihre Geräte nur mit einem Toner des Produzenten genutzt werden sollten. Ansonsten kann es bei Garantiefällen zu Schwierigkeiten kommen. Ist die Garantiezeit bereits abgelaufen, spricht indes nichts dagegen, andere Möglichkeiten auszuprobieren.

Laserdrucker oder Tintenstrahldrucker – Bietet der Laserdrucker Vorteile?

Laserdrucker TestBeide Varianten bringen Vor und Nachteile mit sich. Das Hauptargument für den Kauf eines Laserdruckers besteht sicherlich darin, dass die Verbrauchskosten geringer ausfallen. Die Druckkosten pro Blatt sind niedriger und lassen sich durch eine Duplex-Einheit zusätzlich reduzieren. Mithilfe einer solchen Einheit ist es möglich, die Vorder- und Rückseite eines Blatts zu bedrucken. Eine solche Funktion gehört bei vielen Laserdruckern zur Grundausstattung, sie findet sich hingegen aufgrund der anderen Drucktechnik nicht bei Tintenstrahldruckern.

Bei Tintenstrahldruckern wird vor allem die Farbechtheit gelobt. Besonders bei Fotos ist ein Unterschied zwischen Laser- und Tintenstrahldrucker erkennbar. Allerdings wird die Fotoqualität nur bei der Verwendung von Spezialfotopapier erzielt. Dennoch ist die Qualität hochwertiger Farblaserdrucker ausgezeichnet und bei der Verwendung von Normalpapier meist sogar besser. In puncto Langlebigkeit kann der Tintenstrahldrucker nicht mithalten. Ausdrucke verblassen mit der Zeit. Dies lässt sich nur mit der Verwendung teurer Spezialtinte vermeiden. Bei der Verwendung eines Laserdruckers wird der Toner in das Papier eingebrannt und haftet somit dauerhaft.

Zu Hause kommt es öfter einmal vor, dass der Drucker nicht benutzt wird. Wer einige Wochen nichts ausdruckt, ärgert sich über verstopfte oder verklebte Tintenpatronen. Die flüssige Tinte ist angetrocknet und der Kopf muss gereinigt werden, wobei Tinte verbraucht wird. Bei hartnäckigen Eintrocknungen muss sogar die Patrone ausgetauscht werden. Dies kann bei einem Laserdrucker nicht geschehen, da nur feste Farbpartikel aufgetragen werden. Längere Standzeiten bewältigt der Laserdrucker ohne Schwierigkeiten.

 

Nachteile des Laserdruckers bestehen hingegen bei den Punkten Stromverbrauch und Geräuschpegel. Der Laserdrucker ist lauter als der meist kleinere Tintenstrahldrucker. Aufgrund eines eingebauten Lüfters ist dies eine Schwachstelle aller Laserdrucker. Der integrierte Lüfter braucht mehr Strom als bei einem Tintenstrahldrucker der keinen Lüfter besitzt.
An die Geschwindigkeit eines modernen Laserdruckers reicht jedoch kein Tintenstrahldrucker heran. Sodass die Anschaffung eines Tintenstrahldruckers allenfalls als Zweitgerät für Fotodrucke zu empfehlen ist.

Funktionsanalyse im Laserdrucker Test

Der Funktionsumfang vieler Laserdrucker hat sich in den letzten Jahren stark gesteigert. Sodass dieses Kriterium in unserem Laserdrucker Test selbstverständlich nicht fehlen darf. Nicht jeder Anwender benötigt jedoch die gleichen Funktionen. Ein kleines grafisches Display für eine vereinfachte Bedienung des Druckers gehört mittlerweile zur Standardausstattung. Vieles Weitere ist Luxus.
Mono-Laserdrucker ermöglichen es Ihnen, Ihre Dokumente in Schwarz-Weiß zu drucken.     

Farblaserdrucker hingegen sind sowohl in der Anschaffung als auch in den Unterhaltskosten teurer, bieten allerdings die Möglichkeit, Farbkopien anzufertigen.

Laserdrucker TestBei größeren Druckern zählt Duplex zur Grundausstattung. Kleinere Modelle verzichten zum Teil auf die praktische Möglichkeit, Dokumente beidseitig zu bedrucken.
Für zu Hause ist die WLAN-Verbindung praktisch. Via Airprint können Sie Dokumente direkt von Ihrem Smartphone an den Drucker senden. Und so ein lästiges und zeitaufwendiges Übertragen auf den PC vermeiden.
Einige Druckermodelle verzichten hingegen bewusst auf diese Funktion, um betriebliche Geheimnisse besser abzusichern.

Dennoch hat der Funktionsumfang Einfluss auf die Ergebnisse im Multifunktions Laserdrucker Test.
Ein zusätzlicher USB-Anschluss am Drucker selbst bietet die Möglichkeit, direkt vom Stick aus zu drucken. Der umständliche Weg über den PC bleibt Ihnen erspart. Wichtig ist zusätzlich ein nicht zu kleiner interner Speicher, um größere Dokumente ohne Zeitverlust an den Drucker senden zu können. 

Modernes Design oder massiver Klotz?

Viele Faktoren sind für Ihre Kaufentscheidung mitentscheidend. In einem Laserdrucker Test darf daher die Optik nicht fehlen. Wird ein hochwertiges Gerät erworben, ist es ärgerlich, wenn dieses aussieht, als stamme es aus den 80ern. Sicherlich lässt sich über Geschmack streiten, weshalb dieser Punkt im Laserdrucker Test auch nicht so stark ist. Steht der Drucker im heimischen Wohnzimmer ist vor allem die Größe von immenser Bedeutung. Im Gegensatz zu Tintenstrahldruckern sind Laserdrucker teils sehr groß. Die Größe ist indes nicht gleichbedeutend mit der Leistungsfähigkeit des Geräts. Punktabzüge gibt es daher für Drucker, die zu groß sind und dies nicht mit einer gesteigerten Leistungsfähigkeit kompensieren können. Legen Sie Wert auf DIN A3-Ausdrucke kommen Sie um ein größeres Modell nicht herum.

Umweltgefahren im Laserdrucker Test

Nicht wenige Menschen stellen sich die Frage „Laserdrucker was beachten?“ Bei allen preislichen und ästhetischen Gesichtspunkten darf Ihre Gesundheit nicht zu kurz kommen. In letzter Zeit häufen sich Negativmeldungen zu Laserdruckern im Allgemeinen. Richtig ist sicherlich, dass ein Tintenstrahldrucker die schadstoffärmere Variante darstellt. Grund für die Belastung ist der Feinstaub. Der einsetzte Toner beinhaltet sehr kleine Mikropartikel. Die Partikel werden zwar zum großen Teil gefiltert, aber einige Teilchen werden durch den Lüfter in die Raumluft abgegeben.

Die generellen Grenzwerte für die Herstellung von Laserdruckern sind eher großzügig. Sodass einige Modelle deutlich mehr Feinstaub ausstoßen als andere. Auch wenn der LGA-Grenzwert eingehalten wird. Kann bei vielen Drucken eine hohe Feinstaubbelastung entstehen, die vergleichbar mit einer befahrenen Straße ist.

In unserem Laserdrucker Test haben wir uns die Werte der verschiedenen Hersteller genau angesehen.
Abgesehen von den Ergebnissen in dem Laserdrucker Test sollten Anwender auf eine gute Belüftung der Räume achten. Steht der Drucker direkt neben dem eigenen Arbeitsplatz ist dieser Aspekt von besonderer Relevanz.

1234
Brother MFC-9142CDN Kompaktes Multifunktionsgerät HP LaserJet Pro MFP M277dw Laser Multifunktionsdrucker Brother HL-L8250CDN Farblaserdrucker Brother MFC-L2700DW Monolaser-Multifunktionsgerät
Modell Brother MFC-9142CDN Kompaktes MultifunktionsgerätHP LaserJet Pro MFP M277dw Laser MultifunktionsdruckerBrother HL-L8250CDN FarblaserdruckerBrother MFC-L2700DW Monolaser-Multifunktionsgerät
Eigenschaften

Farbdrucker, Kopierer, Scanner, Fax

Farbdrucker, Kopierer, Scanner, Fax

Farbdrucker, Leisemodus

Schwarzweiß Drucker, Kopierer, Scanner, Fax

Geschwindigkeit22 Seiten pro Minute18 Seiten pro Minute14 Seiten pro Minute26 Seiten pro Minute
Auflösung2.400x600 Dpi600x600 Dpi2.400 x 600 Dpi2400 x 600 Dpi
AirPrint fähig
Duplexdruck (beidseitig)
LAN | WLAN
USB-Anschluss
DetailsPreis prüfen auf .* DetailsPreis prüfen auf .* DetailsPreis prüfen auf .* DetailsPreis prüfen auf .*
Eine kurze Geschichtsstunde zum Laserdrucker

Vorläufer des modernen Laserdruckers gehen auf das Jahr 1937 zurück. Bis der erste Trockenkopierer auf dem US-Markt erschien, sollten allerdings noch weitere 13 Jahre vergehen.
Der erste „echte“ Laserdrucker sorgte 1970 für Schlagzeilen und konnte mit einer Auflösung von 500 dpi überzeugen. Auch wenn dieser Wert heute nur für ein müdes Lächeln reicht, war der Schritt für die Massenproduktion der Laserdrucker geebnet.
Der erste, zumindest ansatzweise erschwingliche, Laserdrucker kam 1984 auf den Markt. Größere Firmen konnten so ihre Druckaufträge erledigen. Kleinere Büros hingegen mussten noch einige Jahre warten, bis sich die technische Innovation flächendeckend durchgesetzt hatte.

Laserdrucker Test – Fazit

Lassen Sie sich von unseren Ergebnissen im Laserdrucker Test überzeugen. Finden Sie in den unterschiedlichsten Kategorien im Laserdrucker Test schnell das Gerät. Welches Sie anspricht und genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Egal, ob Preis, Folgekosten, Verarbeitung oder Lärm, wir haben auf Alles geachtet. Damit Sie sich schnell und einfach für Ihr Wunschmodell entscheiden können.

Wer noch weitere Informationen zu diesem Thema haben möchte, der kann sich hier informieren!
Brauchen Sie vielleicht noch den passenden PC um ein Drucker anzuschliessen, auf www.mini-pc-test.eu können Sie einen aussuchen!